Menü

Alles über Pflanzenlicht

Was ist und wie wirkt Licht?

Zum Wachsen brauchen Pflanzen Licht, denn es treibt die Photosynthese an, die Energiegewinnung im Chlorophyll, dem grünen Blattfarbstoff der Pflanze. Folgend soll der Natur des Lichtes nachgegangen werden und alle Grundlagen, um die Qualität des Lichts einer LED-Wachstumslampe einschätzen zu können aufgezeigt werden.

Außerdem werden aktuelle Fragen zum richtigen Spektrum erörtert und dargestellt, worauf bei den Herstellerangaben zu achten ist.

Pflanzenlicht, seine Natur und Funktion
Lichtbrechung im Prisma

Hier wird der Grundstein gelegt und erklärt, was Licht ist, welche Spektren auf Pflanzen wirken und was ein Photon ist.

Weißes oder violettes LED-Pflanzenlicht?
moonrise

Hier wird der brennenden Frage nachgegangen, welches Lichtspektrum Pflanzen am besten verwerten.

Vollspektrum bei LED-Pflanzenlampen
Vollspektrum Licht

Hier wird erklärt was Vollspektrum heißen könnte und warum die Angabe mit Vorsicht zu genießen ist.

Beeinflussung der Zuchtergebnisse durch LED-Lichtspektren
Spektrum des Sonnenlichts

Spannende Forschungsergebnisse legen nahe, dass Pflanzenarten verschieden auf das gleiche Lichtspektrum reagieren.

1

Sonnenlicht und irdisches Leben

Alles, was auf der Erde wächst und blüht, tut dies durch die Sonne. Der Stoffwechsel der Pflanze wird durch Licht ausgelöst. Bei der Photosynthese werden anorganische Stoffe in organische umgewandelt und Sauerstoff freigesetzt. So treibt die Photosynthese und durch sie das Licht fast alle Ökosysteme der Erde an. Die Pflanzen dienen als Nahrung und Behausung, der produzierte Sauerstoff zur Atmung und zur Bildung der Erdatmosphäre. Damit ist die Photosynthese Grundlage allen höheren Lebens auf der Erde.

Licht + Kohlenstoffdioxid + Wasser = Glucose und Sauerstoff
illu_wissenswertes

Licht als Lebensgrundlage

2

Künstliches Licht

Diese Photosynthese lässt sich auch durch künstliches Licht anregen. Dabei produzieren gewöhnliche Lampen aber schlicht zu wenig Licht, um photosynthetisch wirksam zu sein. Deshalb reicht eine Glühbirne über einer Pflanze auch nicht aus, um deren Wachstum zu befördern. Selbst an einem bedeckten Herbsttag ist der Helligkeitunterschied beim Verlassen des Hauses deutlich zu spüren.

Mangelnde Helligkeit eines Leuchtmittels kann aber bezüglich Pflanzen mit einer neuen Komposition von Spektren ausgeglichen werden. Denn Pflanzen nehmen Licht anders wahr, als wir Menschen. Für sie ist der blaue und rote Spektralbereich besonders wichtig.

Hier birgt die LED-Technologie eine große Innovation. Denn mit ihr lässt dich zum ersten Mal in der Geschichte des elektrischen Lichts die Spektren gezielt bestimmen. So kann auch erstmal ein wirklich monochromatisches, also nur in einer Wellenlänge leuchtendes Licht produziert und dessen Einfluss auf die Entwicklung von Pflanzen erforscht werden. Es können Lichtkompositionen geschaffen werden, die sich an den Bedürfnissen der Pflanze orientieren, anstatt einfach nur so hell wie möglich zu strahlen.

Fragen, Anregungen, Kritik? Hier können Sie es loswerden!